Vorschau auf das kommende Wochenende 16. + 17. Februar 2019

Am Samstagmittag nehmen die Mädchen C an der Qualifikation zum Westfalenpokal in Werne teil. Nachdem man an einem Spieltag der regulären Saison aufgrund des „Tag der offenen Tür“ der weiterführenden Schulen nicht teilnehmen konnte war der Weg in die Westfalenmeisterschaft früh verbaut, die Soester Mädels wollen ganz klar die Endrunde erreichen.

 

Am Sonntag um 11:00 Uhr gastieren die Damen am 12. Spieltag der 1. Verbandsliga Gruppe D beim Tabellenletzten TV Jahn Oelde. Die SHCerinnen wollen beim Oberligaabsteiger!!!, der droht direkt durchgereicht zu werden, den 2. Auswärtssieg feiern und Tabellenplatz 2 hinter dem bereits feststehenden Meister THC Münster zu festigen.

 

Am Sonntag um 18:00 Uhr gastieren die Herren zum vermeintlichen Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SSC Lünen. Das Ziel der Soester Herren ist klar, den 9. Sieg im 9. Spiel einfahren und auch beim „Angstgegner“ sein Spiel durchbringen. Für den Gegner geht es auch noch um viel, da die Lage in der Liga sich stark verschärft hat. Vor den letzten beiden Spiel können noch alle absteigen selbst der auf Platz 2 liegende SSC Lünen.

Mädchen B schaffen Quali für WHV Zwischenrunde

Am Sonntag trafen die Soester B-Mädchen in Buer auf starke Konkurrenz um die Westfalenmeisterschaft. Gleich im ersten Spiel mussten unsere Spielerinnen gegen Oelde, wie sich rausstellen sollte den späteren Westfalenmeister ran. Nach einem 0:1 Rückstand kamen die Soester durch ein schönes Tor von Carla Grüneberg zum 1:1 Ausgleich. Es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende mussten wir uns knapp mit 2:1 geschlagen geben.

Das zweite Spiel gegen den Gastgeber startete eigentlich gut für uns. Nach einem regulären Soester Tor, was aber aberkannt wurde folgte quasi im Gegenzug das 1:0 für Buer. Unsere Mädels ließen sich aber nicht unterkriegen und konterten dies mit einem weiteren Tor von einer sehr gut aufgelegten Carla Grüneberg zum 1:1. Auch in diesem Spiel gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten doch letzten Endes hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite und machten mit zwei weiteren Toren den 3:1 Endstand klar.

Das hat schon Kraft gekostet, aber die Mädels mussten bedingt durch die Auslosung der Spielparungen direkt noch einmal im abschließenden Spiel gegen Werne ran. Hier merkte man den Kräfte verschleiß, auch wenn Soest abermals durch ein Tor von Carla Grüneberg in Führung ging. Am Ende stand ein 1:4 auf der Anzeigetafel.

Die Soester Spielerinnen konnten erhobenen Hauptes mit einen 4-ten Platz in der Tasche die Heimreise antreten nachdem Sie von den zahlreich mitgereisten Fans und dem Trainerteam für ihren Kampf mit Applaus belohnt wurden.

Während des Turniers sickerte durch, das sich alle 4 Mannschaften auch für die Zwischenrunde der Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert haben, die am 10.3. ausgetragen wird.

Für das Soester Team, gecoacht von Miriam Diek, Theresa Elsner und Jana Keweloh spielten:

Greta Bröskamp, Lara Dollase, Mia-Carlotta Groteschulte, Carla Grüneberg, Paula Guth, Lisa Körner, Athina Nadali, Daria Pfingsten, Selma Schmitz, Lisa Schneider, Emma Hoedt und Rut Schumacher

SHC-Herren auch in Werne erfolgreich

Die Herren des SHC traten am Freitag beim TV Werne an. Obwohl der Vorsprung des SHC mit 11 Punkten in der Tabelle nicht mehr einholbar ist, wollte das Team auch in diesem Spiel wieder an die guten Leistungen der Saison anknüpfen. Zur Verstärkung waren etwa 40 Soester Fans mit nach Werne gereist und sorgten für eine hervorragende Stimmung, die dem Spiel schon fast einen Soester Heimspielcharakter verlieh.

Der SHC kam gut ins Spiel, so dass es nach 10 Minuten bereits 3:0 stand. Werne wurde im Laufe der Partie streckenweise stärker, beide Teams erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten. Zur Halbzeit stand es  5:2. Die Soester kamen zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst nicht so recht ins Spiel, dies war auch gleichzeitig der stärkste Auftritt der Werner, die mit einem 6:5 bis auf ein Tor an den SHC heranrückten. Soest bekam im Anschluss einen 7-Meter zugesprochen und erzielte das 7:5. Spätestens hiernach hatte das Herrenteam zurück ins Spiel gefunden und wurde im weiteren Verlauf zunehmend dominanter. Am Ende der Begegnung stand ein Verdienstes 10:6 für den Aufsteiger aus Soest auf der Anzeige. Der SHC bei bedankt sich bei unseren Spielern und den Soester Fans für ein wunderbares  Hockeyspiel auf dem Platz und die tolle Stimmung auf der Tribüne!

 

Starker Auftritt der Knaben A des Soester HC beim Kampf um den Westfalenpokal

Zum Finale der Hallensaison lud der Soester HC in die Sporthalle der Hansa Realschule ein.  Im ersten Spiel traf die Knaben A Mannschaft des Soester Hockey-Club, die in einer Spielgemeinschaft mit dem HTC spielt auf die Bielefelder TG. Gegen das Team aus Bielefeld, die als Favorit im Kampf um den Westfalenpokal in die Saison gestartet war konnte die SG in der bisherigen Hallensaison nicht gewinnen. Das heimische Publikum sah eine kämpferische erste Halbzeit von beiden Teams, doch obwohl die SG öfter vorm gegnerischen Tor war wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Das Spiel endete mit einem 0:0. Das zweite Spiel ging gegen den Osnabrücker SC nahm die SG nahm den Schwung aus dem ersten Spiel mit und überzeugte mit einer guten Leistung. Das Spiel endete mit 3:0 für die SG. Das erste Tor erzielte Karl Strebe nach einer schönen Vorlage von Philipp Kuchinke. Abermals erzielte Karl Strebe das zweite Tor im Nachschuss einer Strafecke. In der 35. Minute erzielte Hannes Ebeling durch eine schöne Vorlage von Karl Strebe das 3:0 für die SG. "Wir sind nicht gut in die erste Hallensaison der Knaben A gestartet, um so schöner ist jetzt der Sieg des Westfalenpokals", so die jungen Trainer Alexander Motzkus und Tobias Böttiger